Landstraßer Bezirkslauf/Donaukanallauf 4750 m :D

Ich konnte nicht anders wenn ein Lauf vor meiner Tür und in so einer perfekten "Übungsdistanz" stattfindet musste ich dabei sein Nenngeld war auch nicht sonderlich viel und es gab am Vortag gratis Kasierschmarrn essen und natürlich wieder ein paar Geschenke xD

 

Gelaufen bin ich eine Distanz von 4750 m am Donaukanal entlang (das war der Hobbylauf, der Hauptlauf hatte eine länge von 9500 m) eine wunderschöne Strecke, die ich in Zukunft vielleicht auch für kurze schnelle Trainings nutzen werde :D immer mal was neues, sonst wirds ja langweilig...

 

Gebraucht hab ich 30 Minuten und 32 Sekunden, damit hätt ich selbst nicht gerechnet, sondern eher mit ca 30 Sekunden mehr, und drum bin ich natürlich durchaus zufrieden... 

 

Einer Zielzeit von ca 32 Minuten beim Österreichischen Frauenlauf steht nun nichts mehr im Wege :D

5.5.13 20:41, kommentieren

Werbung


Warum läufst du eigentlich?

Die Frage ist mir jetzt schon öfter gestellt worden, oft von Leuten die ich länger nicht gesehn hab und die mich als Couchpotatoe kennen, und jetzt hab ich sie mir auch schon öfter gestellt, also warum eigentlich?

1. es macht Spaß.

2. Man braucht nicht viel dafür (ok gute schuhe sind nicht ganz billig aber wichtig, aber die halten dann auch ne weile)

3. Man kann es überall machen (Laufklamotten und Schuhe passen in jeden Koffer)

4. Man sieht unglaublich schnell eine Verbesserung an sich selbst.

5. Es macht ein tolles Körpergefühl.

6. siehe Punkt 1 ;-)

7. Man nimmt ab ohne weniger zu essen (ich esse jetzt teilweiße sogar mehr als früher)

8. Man lernt coole neue Leute kennen.

9. Man macht Bewegung an der frischen Luft und nicht in nem Stickigen Studio.

10. Man kann bei nem gemütlichen Lauf unglaublich viel Spaß haben, und über andere Läufer lästern :D

 

Tja das sind die Gründe die mir bislang einfallen...

1.5.13 19:47, kommentieren

mein erster 2,5 km lauf (für den ich trainiert habe)

ja, ich weiß, viel zu selten ich schreibe xD

 

Ich hab ja 2012 völlig untrainiert beim Frauenlauf in Wien teilgenommen. Tja untrainiert ist nun nicht mehr und so kam es wie es kommen musste, der Frauen FunRun, ein Vorbereitungs Lauf für den Frauenlauf, stand vor der Tür. Zielzeit: 16 Minuten für 2,5 km (man läuft die halbe Distanz des Frauenlaufes) ich war unglaublich nervös, aber ich habs gepackt, war sogar 23 Sekunden schneller als ich hätte sein sollen :D ich bin stolz auf mich.

Und nun, da ich gesehen habe wie schnell ich im Wettkampf sein kann hat mich natürlich der Ehrgeiz gepackt. Ich gehe mitlerweile drei Mal die Woche laufen, die Distanzen werden immer größer und werde immer schneller :D zusätzlich hab ich mir jetzt auch noch ein gebrauchtes Fahrrad gegönnt, mal schaun ob ich demnächst auch noch in die Arbeit radle anstatt mit den Öffis zu fahren und ich gehe ins Fittnessstudio. Das hört sich verflucht viel an, macht aber auch sehr viel Spaß. Ich merke einfach wie ich durch den Sport immer disziplinierter werde, und natürlich sieht man es meinem Körper auch schon ein wenig an :D

Jetzt sind es noch drei Wochen bist zum Österreichischen Frauenlauf, meine Traumzeot währen 32 Minuten auf 5 km, dass kann ich auch schaffen sofern das Wetter mitspielt und es nicht zu heiß wird.

1.5.13 19:38, kommentieren

Wie alles begann...

Nun, so richtig angefangen hat es zu Weihnachten 2013, ich bekam von meiner lieben Mama Gutscheine für ein Sportgeschäft geschenkt, also los, aber was kaufen? Laufsachen, war mein erster Gedanke und das würde es dann auch. Also schön eingekauft und danach, trotz Schneefall sofort auf die Piste, lang hats nicht gedauert und ich war furchtbar ausser Atem. Übrigens ein typischer Anfänger Fehler, gleich zu viel auf einmal zu wollen ;-)

Naja erst mal wieder demotiviert gewesen, doch die Investition sollte sich doch lohnen, und da ich schon des öfteren von einem Frauen Lauftreff auf der Prater Hauptalle gehört hatte ging ich da einfach mal. 

Dort angekommen quatschte ich einfach die erst Beste Trainerin an die ich erkennen konnte und landete auch sofort in ihrer Gruppe, und siehe da, es ging, und auf einmal ging es auch alleine viel besser, und es begann mir richtig Spaß zu machen. Von da an (etwa Mitte Jänner) ging ich jeden Mittwoch zum Lauftreff und die Motivation stieg und stieg und meine Ausdauer wurde immer besser und besser, immerhin konnte ich schon nach knapp einem Monat eine Stunde am Stück laufen, wovon ich vorher nie auch nur geträumt hätte ;-)

Dann war es soweit, die Anmeldung für den Österreichischen Frauenlauf stand an, aber was für eine Zielzeit angeben? Ich entschied schneller werden zu wollen und gab als Zielzeit 34 Minuten an. So wechselte ich dann auch in die schnellere Laufgruppe und siehe da, auch hier kam und komme ich gut mit, es macht unglaublich viel Spaß und vor allem danach ist es wunderbar zu wissen über seine eigenen Grenzen gegangen zu sein.

Mitlerweile gehe ich zwei bis drei Mal in der Woche laufen, und laufe alleine meistens schon 7-8 km und es macht noch immer Spaß

1 Kommentar 4.4.13 18:07, kommentieren